Umgebung

Hier finden Sie nähere Informationen über die Umgebung

Westermarkelsdorf auf Fehmarn

Die Ostsee-Insel Fehmarn, gelegen zwischen der Kieler und Mecklenburger Bucht, gehört mit rund 2.200 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnenreichsten Flecken Deutschlands. Das Bild der Insel prägen gemütliche Orte mit roten Backsteinbauten und Fachwerkhäusern, kleine Häfen mit alten Kuttern und die schöne Natur mit ihren vielen Feldern und Wäldern.

Fehmarn

Auf 78 km Küstenlinie gibt es ganz unterschiedliche Landschaften zu entdecken: Im Norden eine romantische Dünenlandschaft, im Osten die ursprüngliche Steilküste, im Süden und Westen flache weiße Sandstrände.

Der kleine Ferienort Westermarkelsdorf liegt im Nordwesten der Insel, nur wenige hundert Meter von der Ostseeküste entfernt. Keine Durchgangsstraße stört hier die Ruhe und Idylle. Am dazugehörigen Naturstrand laden Strandkörbe zum ungestörten Sonnenbaden ein.

Von weitem sichtbar ist der historische Leuchtturm des kleinen Dorfes. Er wurde hinter dem Deich errichtet und weist der Schifffahrt als Orientierungs- und Warnfeuer den Weg in den Fehmarnbelt.

Fehmarn

Für Angelfreunde ist Westermarkelsdorf der wohl bekannteste Platz auf Fehmarn. Im blauen Gewässer tummeln sich Dorsch und Plattfisch, Aal und Hornhecht. Und auch die Segler und Kitesurfer werden angelockt von den optimalen Windverhältnissen der Insel, unter Kennern als ĄDeutschlands Hawaii des Nordens" gelobt.

Ein besonderes Veranstaltungshighlight in Westermarkelsdorf ist das traditionelle Maifeuer der Landjugend, das weit über die Grenzen der Sonneninsel hinaus bekannt ist.